Zero waste spot hunting

Schokoaufstich ohne Palmöl


In letzter Zeit sind immer wieder Negativschlagzeilen zum Thema Palmöl zu lesen. Zum einen wegen den enorm Umwelt belastenden Aspekten, zum anderen da es Krebs erregend sein soll. In ganz vielen Lebensmitteln und Haushaltsprodukten ist es enthalten. Zum Beispiel in Lippenstiften, Waschmitteln, Margarine, Eiscreme und Backwaren.

Da wir Schokoaufstriche lieben, experimentiere ich jetzt an einer Palmöl freien Variante: 

200 g Haselnüsse auf einem Blech verteilen, ca. 8 min. bei 170 °C Umluft im Backofen rösten. Gegen Ende der Backzeit nicht aus den Augen lassen, sonst verbrennen die Nüsse rasch. Abkühlen lassen und in einem Foodprocessor zerkleinern. Es dauert ein Weilchen, dann tritt aus den Nüssen das Öl aus und die Masse wird cremig. Entscheidet selbst, welche Konsistenz euch schmeckt.

Etwas Sonnenblumenöl oder ein anderes neutrales Speiseöl hinzufügen um die Masse noch cremiger zu machen. 

Ahornsirup, Kakaopulver nach belieben und eine Prise Salz.

Und mit folgenden Zutaten könntet ihr auch noch experimentieren: Vanille, Zimt, Kardamom, Orangenschale, Datteln, Rohrzucker.

In ein Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Eine viertelstunde vor Gebrauch heraus nehmen. Ungekühlt würde ich ihn in circa zehn Tagen konsumieren.

Dieser erste Versuch ist schon mal sehr sehr lecker, auch den Kids schmeckt er.

Viel Spass beim Ausprobieren.

Kommentare