Zero waste spot hunting

Powerstart in den Tag - Kurkuma Drink


Kurkuma-Drink der "Goldene Drink"

Guten Morgen! Um diese Jahreszeit werden wir ja nicht mehr so oft von der Sonne wach geküsst. Für ein sonniges Gemüt am Morgen, sorgt aber dieser Kurkuma-Drink.
Super lecker und auch noch sehr gesund.

Ich verwende bewusst nicht den Begriff "Kurkuma-Latte", da eine "Latte" eben mit Milch zubereitet wird und der Begriff Milch nur der Kuhmilch zugeschrieben werden darf. Ich bereite meinen Kurkuma-Drink gerne mit Haselnuss- oder Reis-Drink zu.


(Nagellack passend zum Kurkuma *grins*)

Trend und Wirkung
Dem Kurkuma werden viele positive Eigenschaften zugeschrieben:
Unter anderem gallentreibende, antioxidative, antiseptische, schmerzlindernde, antiproliferative, zytotoxische, antitumorale, immunmodulierende und entzündungshemmende.

Kurkuma wird in Europa traditionell hauptsächlich als verdauungsförderndes Mittel und bei Störungen der Gallenwege eingesetzt. Kurkuma und Curcumin haben das Potential, in zahlreichen Indikationen angewandt zu werden und wurden unter anderem zur Behandlung von Alzheimer, multipler Sklerose, allergischen Erkrankungen, Arthritis, entzündlichen Darmerkrankungen, Schuppenflechte, Krebserkrankungen, kardiovaskulären Erkrankungen und Diabetes untersucht. (Quelle: PharmaWiki - Kurkuma)

Die Kurkuma-Latte wurde schon öfters als Trendgetränk gehypt, da Kurkuma so viel Gutes in sich hat und auch als Schönheitsmittelchen dient.


Mein Rezept für den Kurkuma-Drink
Eine Tasse Nuss-, Reis-, Soja-Drink oder Milch erwärmen
1 TL Bio Kurkumapulver
1 TL Zimt
Ca. 1cm frischer, fein geraffelter Ingwer
Wenig frisch gemahlener Pfeffer
Honig nach Belieben

Alle Zutaten einrühren und Geniessen.


Als Frühstück und Beautybooster
Für eine Frühstücksvariante könnt ihr zum Beispiel Haferflocken und Leinsamen einstreuen. So habt ihr ein komplettes, wärmendes, gesundes Frühstück für die kommenden, kalten Tage. Ein prima Start in den Tag!

Als Gesichtsmaske kann man sich die Antioxidantien auch äusserlich zu Nutzen machen. Etwas Kokosöl mit Kurkuma mischen und auftragen. Danach mit nassem Pad gründlich abwaschen. Achtung, wenn das Kurkumapulver auf Textilien gerät, gibt es gelbe Flecken die nicht so leicht zu entfernen sind. Bitte achtet darauf dass ihr Bioqualität kauft oder aber die Kurkumapflanze gleich selber anpflanzt.

Kommentare