Zero waste spot hunting

Halloween dinner preparation

Feste soll man feiern... und die Gelegenheit zum dekorieren nutzen! Ich gestalte gerne eine schöne Tafel und bereitete jetzt schon etwas für Halloween vor. Spontan kamen dann auch noch Freunde zu Besuch und durften sich an meinem nur leicht gruseligen Tisch verwöhnen lassen.

Hier also zu meinen easy peasy Deko-Nachmachideen. Wenn ihr andere Farben verwendet und die Spinnen weg lässt, könnt ihr die Deko auch für jeden anderen Anlass verwenden.











 (Wenn es dunkel ist, kommen die Effekte der Kerzen dann noch besser zur Geltung)

Ein etwas gruseliges Dessert:

In den Gläschen habe ich Blanc Battu Köpfchen gemacht, nach eine Rezept von swissmilk.ch
Das "Blut" ist eine Mischung aus Holundergelee und -Sirup, da kann man irgendein rotes Gelee verwenden.

Die Spinnen bestehen aus Oreos, zerteilten Lakritzeschnecken. Die Augen und Zangen aus Zuckerguss und Lebensmittelfarbe.




Boo!

Auf drei Blechdosen habe ich die Buchstaben B - O - O vorgeschrieben. Am besten mit einem wasserfesten Filzer. Eine schöne Schriftvariante könnt ihr aus dem Internet abschauen. Dann der Linie nach mit einer Aale Löcher machen. Das geht recht gut von Hand. Ich habe es auch mit dem Hammer probiert, ging aber nicht besser. Achtung dass ihr nicht abrutscht und euch verletzt. Dann noch die Dosen mit einer Acrylfarbe anmalen, Teelicher rein und fertig.






Die glotzäugigen Spinnen, von den Kindern gebastelt:

Bierdeckel schwarz anmalen, Glotzaugen aufkleben oder welche aufmalen. Pfeifenstopfer in der passenden Länge zuschneiden, in der Mitte zusammendrehen und mit Heissleim in den Deckel kleben.






Fächer:

Zwei verschiedene Geschenkpapiere links auf links aufeinander legen (da diese Papiere meistens nur eine farbige Seite haben). Den Umfang des Fächers bestimmen. Der Umfang bestimmt dann die eine Seitenlänge des Papiers, die andere Seite muss doppelt so lang sein. Die Papiere gleich aufeinanderliegend zuschneiden und auf der längeren Seite in die Hälfte falten. Nun auf beiden Seiten des Faltes ca. 3-4cm breite Streifen falten. Die Enden könnt ihr zu einem Spitz oder einer Rundung schneiden. Jetzt die entstandene Stange in der Hälfte der Länge falten und die nun aufeinanderliegenden letzten Falten jeweils mit Klebeband zusammenkleben.

Fächer und Kerzen habe ich mit durchsichtigem Faden aufgehängt.
Um eine Aufhängmöglichkeit zu bekommen, habe ich an unserem Lampenkabel ein Stück Drahtgewebe befestigt. So kann ich auf der ganzen Breite Sachen Aufhängen ohne alles an die Decke kleben/pinnen/nageln zu müssen. Vielleicht könnt ihr diese Idee auch bei euch verwenden?










Viele Sachen habe ich wieder bei Ikea gefunden, z.Bsp. das Tischtuch als Meterware, die LED Kerzen die bei mir fliegen können, Geschenkpapier, Glasschälchen und auch die Lakritzeschnecken.

So, jetzt habt ihr ja noch etwas Zeit eure eigene Halloweendeko zu basteln. Bei uns wirds nicht soo schrecklich, wir mögen es lieber gemütlich als gruselig. Der Brauch ja auch garnicht von hier und deshalb finde ich, darf man sich auch eine "light" Variante ausdenken.  Bis am 31.10. fällt mir aber sicher noch mehr zu diesem Thema ein. Wenn Ihr also noch Ideen braucht oder fragen habt, schreibt mir doch eine E-Mail.

Viel Spass!

Kommentare