Zero waste spot hunting

Ganz private Feuerstelle

Unsere Tochter geht jetzt in den Gitarrenunterricht und zum Gitarrensound gehört halt ein Lagerfeuer. Das ist doch total romantisch! Direkt vor der Gartenlounge ist es perfekt. Mit einer alten Steintischplatte habe ich Mass genommen, die kann ich dann später auch mal als Deckel verwenden wenn die Feuerstelle gerade nicht genutzt wird.

Geeignetes Plätzchen aussuchen und loslegen.


Mit dem Messer habe ich der Kante nach erstmals einen Schnitt durch den Rasen gemacht und mit der Farbtube einen Kreis um die Tischplatte gezogen. So wusste ich wo ich mit dem Spaten ansetzen muss.


Dem vorgemalten Kreis entlang mit dem Spaten die Rasefläche abtragen. Diese Fläche habe ich platt gedrückt und mit Kies ausgelegt.


Nun habe ich eine Grundplatte für das Feuer hinein gelegt und Steine rundherum drapiert. Ich habe einfach Steine verwendet die bei uns noch herumlagen. Den Kies durfte ich beim Nachbarn holen (merci!) und von den Klötzen am Rand werde ich wahrscheinlich noch eine Runde mehr oben drauf legen, das hat dann nicht mehr gereicht.


Juhuuuuii es brennt.




Freunde. Marshmallow. Vollmond. Perfekt!




Kommentare