Zero waste spot hunting

Sarouelhose

Eine super bequeme Hose die ratz fatz genäht ist. Hier die Turboanleitung für eine Kindergrösse.

***

Jerseystoff (evtl. von einem alten T-Shirt)
Stoff für die Bündchen
Andere Hose als Grössenmuster
Stoffschere
Nähmaschine, Overlockstich

***


Den Stoff gleich 4fach zusammenlegen, so dass der Stoffbruch/die Stoffkante im Schritt liegt. Dann ungefähr der Musterhose nachschneiden. Eine gute Stoffschere ist da eine grosse Hilfe. So schneidet man gleich beide Hosenbeine zusammen aus und diese werden garantiert gleich gross. Ich habe den Schritt extra weiter nach unten gezogen als bei der Musterhose, damit die Sarouel-Form entsteht.


Die beiden Teile rechts auf rechts mit Overlockstich ausser- und innerhalb der Hosenbeine zusammennähen.


Am/an der zukünfigen Besitzer/in die Bundweite an der Hüfte und den Fesseln abmessen und aus dem Bündlistoff die drei Teile zurechtschneiden. Beim Feststecken der Fussbündli am Hosenbein, den Bündchenstoff so fest auseinanderziehen, dass er gleich breit wird wie das Hosenbein. Ebenfalls beim Nähen mit der Maschine, die Stoffe während des ganzen Nähenvorganes so auseinanderziehen, dass sie die gleiche Länge bekommen. So entstehen keine Falten und das Hosenbein wird später gleichmässig zusammengezogen.


Schon fertig. Die sehen so richtig bequem aus. Leider hat die von Windpocken geplagte Besitzerin keine Lust, sich mit den Hosen fotografieren zu lassen. Vielleicht später.

Viel Spass beim Nachmachen!

Kommentare