Zero waste spot hunting

Erdnussbutter

Wer auf Erdnussbutter steht, freut sich sicher über eine hausgemachte Überraschung.  Die Erdnussbutter schmeckt super auf Toastbrot oder als salzige Variante, auch zu Fleisch.

Die Herstellung ist simpel, was ihr aber braucht ist eine Küchenmaschine oder einen Pürierstab.

Zutaten: Erdnüsse, Erdnussöl, Salz, evtl. Zucker.

So funktionierts: Erdnüsse schälen (eine Tee-Tasse voll geschälter Erdnüsse sind ca. 250g)


Die geschälten Nüsse kurz in der Pfanne rösten bis es gut riecht. Aufpassen dass sie nicht braun werden.


Die Nüsse Küchenmaschine oder Pürierstab pürieren. Etwas Erdnussöl dazugeben aber nur soviel dass die Masse geschmeidig bleibt. Salz und Zucker hinzufügen.
Es ist Geschmacksache wieviel Salz und/oder Zucker man nimmt. Lieber zuerst nur wenig nehmen und öfters probieren ob es schmeckt. Ich mag es lieber nur mit Salz.


Schon fertig. Jetzt noch in passende Gläser füllen und dekorieren. Lasst es euch schmecken!


Das ist das Ergebnis aus 250g geschälten Erdnüssen.

Kommentare